Die Baum-im-Wald-Umfall-Überwachung

By Nina. Filed in Bürokratie  |   
Schlagwörter: , ,
TOP del.icio.us digg
cc by geograph/ Chris Reynolds

cc by geograph/ Chris Reynolds

Hochphilosphische Philosophen stellen sich bereits seit Jaaaahren die hochphilosophische Frage nach dem umfallenden Baum im Wald. Nein, ich spreche nicht vom berühmten fallenden Sack in China oder von der Henne und dem Ei, sondern von folgender bekannten Problemstellung: Wenn im Wald ein Baum umfällt und niemand ist da und sieht oder hört es, ist er dann wirklich umgefallen?

Da es sich hierbei um eine durchaus existenz-bedeutende Frage handelt, haben die deutschen Minister für Überwachung und Innereien die Sache in die Hand genommen. Bei der Fragestellung geht man ja irgendwie davon aus, dass wenn wir Menschen nicht alles sehen und hören, es dann kaum existieren kann. Oder aber wir existieren nicht, wenn wir etwas auf der Welt übersehen.

So haben wir Deutschen eine weitere Errungenschaft der Sicherheit und Bürokratie ins Leben gerufen: die Baum-im-Wald-Umfall-Überwachung. Jeder noch so kleine Baum wird ab jetzt in unseren Landen überwacht, damit er nicht unbemerkt umfällt und damit unsere Existenz auslöscht. Ja, so sorgt der Staat für uns!


Be Sociable, Share!

Leave a Reply