Archive for Februar, 2011

Geisterschreiber und Plakate statt Plagiate

Freitag, Februar 25th, 2011
cc by flickr/ Chirstian Heindel

cc by flickr/ Chirstian Heindel

Ja, schwierige Zeiten kommen auf uns zu, wenn wir nicht sogar schon drin sind oder sie schon immer da waren. Auf jeden Fall sind die Zeiten schwer und die Chancen mies. Unsere schlimmsten Probleme sind nicht die kaum noch existente Chancengleichheit in unserer Gesellschaft, das Auseinanderdriften von Arm und Reich oder gar die längst überfälligen Revolutionen in der arabischen Welt. Nein, wir haben ein Problem, das tiefgreifender ist, das noch unsäglich weiter geht als wir es uns vorstellen wollen…

Unser sauberer und geleckter Verteidigungsminister soll doch tatsächlich ein Betrüger sein. Ja, die Medien haben ihn überführt und doch tatsächlich herausgefunden, dass Politiker Betrüger sind und nur zu ihren Vorteilen handeln… Das ist doch mal investigativer Journalismus! Faszinierend, dass hier eigentlich immer Schindluder getrieben wird und am Ende man die Herren und Damen dann nur so rankriegt. Dass Volk will doch, dass es da oben menschelt, also gibt man ihnen ab und an eben menschliche Skandale und Fehlerchen, über die sie sich dann das Maul zerreißen können.

Ja, wir sind in schweren Zeiten, in denen uns Politiker viel mehr von Plagiaten als von Plakaten angrinsen. Obwohl, wenn man die Plakate so sieht, möchte man da nicht mehr Plagiate? Auf jeden Fall schweben nun ganz offiziell hinter Politikern nicht mehr nur Redenschreiber, sondern auch Geisterschreiber. Was für ein Gruselkabinett!



Warning: strlen() expects parameter 1 to be string, array given in /homepages/13/d362142392/htdocs/service-kollaps/wp-content/themes/techozoic-fluid/archive.php on line 50

Der Internet-Reparaturdienst: Telekinetische Dienstleistungen

Freitag, Februar 18th, 2011

Das Internet ist nicht nur das Medium von morgen, also heute, es ist auch das Dienstleistungsfeld von gestern, äh morgen. Ab jetzt müssen wir alle nicht mehr aus dem Haus gehen, denn die all zu ferne und doch so nahe Zukunft wird es uns erlauben, dass bald alles über das Internet geht. Das Internet wird alles schlucken und so gemütlicher und einfacher machen, ja einfach alles. All unsere sozialen Kontakte werden nur noch über das Netz laufen. Alle! Ausnahmslos! Wirklich alle!

Wir werden auch nicht mehr auf andere Mitmenschen angewiesen sein, also nicht mehr direkt. Gar nicht mehr! Alles wird über das Netz gehen. Alles! Du musst zum Arzt? Das geht über das Internet! Du hast einen kaputten Mixer? Eine ausgelaufene Waschmaschine mit einer Katze, die darin badet, und einem Pinguin, der es auch dazu geschafft hat? Kein Problem, Störungsfälle werden nur noch über das Netz behoben!

Alle Dienstleister beherrschen ab sofort Telekinese, die sie natürlich auch online gelernt haben, und reparieren dann all unsere Probleme. Darf nur das Netz selbst nicht kaputt gehen, denn dann müssen wir alle aus unseren Blasen kriechen und zu absolut vorsintflutlichen Mitteln greifen: Kundenhotlines. Iiiihhh! Aber dort sitzt am anderen Ende bestimmt auch einer, der durch Telekinese helfen kann und dann die Leistung nur mit seinem Kopf und seiner Macht heilen kann…



Warning: strlen() expects parameter 1 to be string, array given in /homepages/13/d362142392/htdocs/service-kollaps/wp-content/themes/techozoic-fluid/archive.php on line 50

Sigi Zimmerschied und sein Reißwolf Wolfi

Freitag, Februar 11th, 2011

„Der Mensch wird erst zum Menschen durch eine Aktennotiz. Und seine Existenz endet mit der Vernichtung der Akte.“



Warning: strlen() expects parameter 1 to be string, array given in /homepages/13/d362142392/htdocs/service-kollaps/wp-content/themes/techozoic-fluid/archive.php on line 50

Stromrechnung über 88.000 Euro – Kein Formblatt für Entschuldigungen

Freitag, Februar 4th, 2011
cc by flickr/ Chuck Caveman Coker

cc by flickr/ Chuck Caveman Coker

Auch unseren großen und mächtigen Konzernen (man mag es glauben oder nicht) unterlaufen Fehler, naja, natürlich sind es nur so etwas wie Fehler, denn einen echten Schuldigen gibt es natürlich nie.

So staunte eine Frau in Frankreich nicht schlecht, als sie von ihrem Stromversorger aufgefordert wurde, ihre Stromrechnung für letztes Jahr in Höhe von 88.242 Euro zu begleichen. Zunächst wollte sie sich freuen, da ihr 150 m²-Haus wohl schlagartig gewachsen sein musste, doch dann ließ sich doch mit einem Blick feststellen, dass sie nicht im Schloss Versailles residierte.

Sie schrieb also ihrem Anbieter und nach langem Hin und Her gab dieser schließlich zu, dass es ein Fehler war. Die Frau forderte nun eine Entschuldigung, doch das Unternehmen teilte ihr in einem extra Brief mit, dass dies nicht möglich sei, da es kein Formblatt für Entschuldigungen gäbe. Was wären wir Menschen nur ohne Formblätter? Hilflos und allein. Und für was es eben kein Formblatt gibt, das existiert entweder nicht oder ist schlicht und ergreifend nicht nötig.

Die Frau weigert sich nun auf der anderen Seite Geld mehr für ihren Strom zu bezahlen bis man sich bei ihr entschuldigt hat. Ist ja auch ihr gutes Recht, denn für Weigerungen gibt es bestimmt ein Formblatt und Sturheit müssten die Konzerne ja nachempfinden können…


Warning: strlen() expects parameter 1 to be string, array given in /homepages/13/d362142392/htdocs/service-kollaps/wp-content/themes/techozoic-fluid/archive.php on line 50